Über uns

Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft (dffw) e. V.

Gründungsjahr 1992

Inhalt/Ziele

Das Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e.V. setzt sich ein für die Erhöhung des Anteils von Frauen in qualifizierten Positionen und auf Führungsebenen. Es beteiligt sich an Aktionen zur Verringerung des Gender Pay Gap und zur Förderung der existenzsichernden Beschäftigung von Frauen. Das dffw unterstützt regionale und kommunale Gleichstellungsinitiativen und vernetzt sich mit anderen Organisationen, die die Gleichstellung von Frauen und Männern fördern.

Aktivitäten

Interessierte Frauen und Männer, die sich in Dortmund für betriebliche Gleichstellungsfragen engagieren möchten, finden beim dffw vielfältige Möglichkeiten, sich zu informieren und mit anderen zu vernetzen. Betriebsbesuche, um Gleichstellungspolitik in der Praxis kennen zu lernen, Veranstaltungen mit Expertinnen und Experten zu neuen Strategien und Vorgehensweisen, Treffen zum Erfahrungsaustausch, gemeinsame Arbeit an Projekten, Durchführung von Seminaren und vieles mehr.

Aufbau

Den Vorstand bilden acht Frauen. Vorsitzende sind Prof'in Dr. Martina Stangel-Meseke und Gabriele Brübach. Mit dem Beirat von Entscheidungsträgern hat das dffw direkten Kontakt zu Unternehmen der Dortmunder Wirtschaft. Der Verein hat etwa 150 Mitglieder, die sich zusammensetzen aus Privatpersonen und Unternehmen.

Mitmischen

Als Mitglieder sind Frauen, ebenso wie Männer und Unternehmen willkommen, die an betrieblicher Gleichstellungspolitik interessiert sind und diese in Dortmund (mit)gestalten wollen.

25 JAHRE DORTMUNDER FORUM FRAU UND WIRTSCHAFT

Der dffw-Film

ein toller Rückblick auf 20 Jahre und Ausblick auf die Zukunft

Satzung

download