70 Jahre Grundgesetz - auf dem Weg zur Geschlechterdemokratie

70 Jahre Grundgesetz - auf dem Weg zur Geschlechterdemokratie

Liebe Interessierte des dffw,

im Mai dieses Jahres feiert das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland – unser Fundament für ein demokratisches Miteinander! - seinen 70. Geburtstag.

Vier Frauen waren 1949 im Parlamentarischen Rat der Bundesrepublik Deutschland wesentlich daran beteiligt, dass die Gleichstellung der Geschlechter mit dem Satz „Frauen und Männer sind gleichberechtigt“ im Artikel 3 ins Grundgesetz aufgenommen wurde.

Mit einem Festakt möchten die AG Dortmunder Frauenverbände und das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund, das Jubiläum feiern. Sie möchten die „Mütter des Grundgesetzes“, die maßgeblich daran beteiligt waren, dass die Gleichberechtigung der Geschlechter in die Verfassung aufgenommen wurde, mit der Veranstaltung würdigen. Die gebürtige Hörderin Helene Wessel ist eine dieser Frauen –an sie wollen die Ausrichtenden besonders erinnern. Die Veranstalterinnen wollen aufzeigen, was sich seitdem für die Frauen in der Gesellschaft verändert hat. Welche Perspektiven eröffnet der der Artikel 3 auf dem Weg hin zur Geschlechterdemokratie?

Die Veranstaltung findet statt
am 28. Mai 2019, ab 17.30 Uhr
in der Sparkassenakademie NRW
Hörder Burgplatz 1

Weitere Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Einladungsflyer.
Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Dortmunder Frauenverbände würden uns freuen, Sie als Gast auf dieser Jubiläumsfeier begrüßen zu dürfen.
Ihre verbindliche Anmeldung richthen Sie bitte an: gleichstellungsbuero@stadtdo.de

Kontakt

Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e. V

Evinger Platz 17
44339 Dortmund 

Fon: +49 176 – 64 04 38 34
E-Mail: info©dffw.de

Social Media

XING

70 Jahre Grundgesetz - auf dem Weg zur Geschlechterdemokratie

Liebe Interessierte des dffw,

im Mai dieses Jahres feiert das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland – unser Fundament für ein demokratisches Miteinander! - seinen 70. Geburtstag.

Vier Frauen waren 1949 im Parlamentarischen Rat der Bundesrepublik Deutschland wesentlich daran beteiligt, dass die Gleichstellung der Geschlechter mit dem Satz „Frauen und Männer sind gleichberechtigt“ im Artikel 3 ins Grundgesetz aufgenommen wurde.

Mit einem Festakt möchten die AG Dortmunder Frauenverbände und das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund, das Jubiläum feiern. Sie möchten die „Mütter des Grundgesetzes“, die maßgeblich daran beteiligt waren, dass die Gleichberechtigung der Geschlechter in die Verfassung aufgenommen wurde, mit der Veranstaltung würdigen. Die gebürtige Hörderin Helene Wessel ist eine dieser Frauen –an sie wollen die Ausrichtenden besonders erinnern. Die Veranstalterinnen wollen aufzeigen, was sich seitdem für die Frauen in der Gesellschaft verändert hat. Welche Perspektiven eröffnet der der Artikel 3 auf dem Weg hin zur Geschlechterdemokratie?

Die Veranstaltung findet statt
am 28. Mai 2019, ab 17.30 Uhr
in der Sparkassenakademie NRW
Hörder Burgplatz 1

Weitere Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Einladungsflyer.
Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Dortmunder Frauenverbände würden uns freuen, Sie als Gast auf dieser Jubiläumsfeier begrüßen zu dürfen.
Ihre verbindliche Anmeldung richthen Sie bitte an: gleichstellungsbuero@stadtdo.de