Acht neue TEQ-Prädikate für die Metropole Ruhr

Acht neue TEQ-Prädikate für die Metropole Ruhr

Gestern hat die Jury von TOTAL E-QUALITY (kurz: TEQ) in Köln über die Bewerbungen entschieden, die in dieser Runde eingereicht wurden. Das Ergebnis: Alle acht Unternehmen und Organisationen aus der Region Ruhr waren erfolgreich.

Bundesweit insgesamt 60 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung werden in diesem Jahr mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat für Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf ausgezeichnet. Damit wird eine Personalpolitik honoriert, die zum Beispiel familienfreundliche Maßnahmen oder die gezielte Förderung von Mitarbeiterinnen durch Führungstrainings beinhaltet. Das Add-on-Prädikat für Diversität zeichnet darüber hinaus die Wertschätzung der Vielfalt aller Mitarbeitenden aus.

In der Metropole Ruhr dürfen sich folgende Prädikatsträgerinnen und Prädikatsträger über die neue Auszeichnung freuen:

  • Hotel Esplanade (zum 2. Mal mit Zusatzprädikat Diversity)
  • Stadt Witten (neu)
  • Stadt Herne (neu)
  • Lead Discovery Center GmbH (neu)
  • Continentale Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit (zum 2. Mal)
  • EDG Entsorgung Dortmund GmbH (zum 2. Mal)
  • WILO S.E. (zum 2. Mal mit Zusatzprädikat Diversity)
  • Frauenzentrum Huckarde e.V. (neu)

Beratungsworkshop trägt Früchte

Zur Vorbereitung auf die Bewerbungsrunde 2019 hatte das Team der Kampagne „Total E-Quality in der Metropole Ruhr“ im Februar in Dortmund einen Beratungsworkshop mit 13 Unternehmen durchgeführt. Hier gab es alle erforderlichen Informationen für eine Erstbewerbung, zur Rezertifizierung und für das Diversity-Prädikat.

Mitveranstalterin Ursula Bobitka vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet ist stolz auf die erfolgreichen Bewerbungen: „Der Workshop und die anschließenden Einzelberatungen haben Früchte getragen! Ich freue mich wahnsinnig, dass das TEQ-Prädikat immer wieder auf so große Resonanz in der Region stößt und dass Arbeitgebende das Thema Chancengleichheit hier so ernst nehmen.“

Auszeichnungsveranstaltung und Prädikatsvergabe 2019 in München

Im Team der Kampagne „Total E-Quality in der Metropole Ruhr“ arbeiten das Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e.V., das Kompetenzzentrum Frau & Beruf, die Wirtschaftsförderung Dortmund sowie das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund zusammen. Für die Prädikatsverleihung am 05.11.2019 in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW) hat das Team ein Rahmenprogramm vorbereitet.

Nähere Informationen erhalten Sie bei ursula.bobitka©stadtdo.de

Näheres zum Programmablauf in München erhalten Sie hier.

Übersicht der Prädikatsträger aus der Region siehe hier

Kontakt

Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e. V

Evinger Platz 17
44339 Dortmund 

Fon: +49 176 – 64 04 38 34
E-Mail: info©dffw.de

Social Media

XING

Acht neue TEQ-Prädikate für die Metropole Ruhr

Gestern hat die Jury von TOTAL E-QUALITY (kurz: TEQ) in Köln über die Bewerbungen entschieden, die in dieser Runde eingereicht wurden. Das Ergebnis: Alle acht Unternehmen und Organisationen aus der Region Ruhr waren erfolgreich.

Bundesweit insgesamt 60 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung werden in diesem Jahr mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat für Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf ausgezeichnet. Damit wird eine Personalpolitik honoriert, die zum Beispiel familienfreundliche Maßnahmen oder die gezielte Förderung von Mitarbeiterinnen durch Führungstrainings beinhaltet. Das Add-on-Prädikat für Diversität zeichnet darüber hinaus die Wertschätzung der Vielfalt aller Mitarbeitenden aus.

In der Metropole Ruhr dürfen sich folgende Prädikatsträgerinnen und Prädikatsträger über die neue Auszeichnung freuen:

  • Hotel Esplanade (zum 2. Mal mit Zusatzprädikat Diversity)
  • Stadt Witten (neu)
  • Stadt Herne (neu)
  • Lead Discovery Center GmbH (neu)
  • Continentale Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit (zum 2. Mal)
  • EDG Entsorgung Dortmund GmbH (zum 2. Mal)
  • WILO S.E. (zum 2. Mal mit Zusatzprädikat Diversity)
  • Frauenzentrum Huckarde e.V. (neu)

Beratungsworkshop trägt Früchte

Zur Vorbereitung auf die Bewerbungsrunde 2019 hatte das Team der Kampagne „Total E-Quality in der Metropole Ruhr“ im Februar in Dortmund einen Beratungsworkshop mit 13 Unternehmen durchgeführt. Hier gab es alle erforderlichen Informationen für eine Erstbewerbung, zur Rezertifizierung und für das Diversity-Prädikat.

Mitveranstalterin Ursula Bobitka vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet ist stolz auf die erfolgreichen Bewerbungen: „Der Workshop und die anschließenden Einzelberatungen haben Früchte getragen! Ich freue mich wahnsinnig, dass das TEQ-Prädikat immer wieder auf so große Resonanz in der Region stößt und dass Arbeitgebende das Thema Chancengleichheit hier so ernst nehmen.“

Auszeichnungsveranstaltung und Prädikatsvergabe 2019 in München

Im Team der Kampagne „Total E-Quality in der Metropole Ruhr“ arbeiten das Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e.V., das Kompetenzzentrum Frau & Beruf, die Wirtschaftsförderung Dortmund sowie das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund zusammen. Für die Prädikatsverleihung am 05.11.2019 in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW) hat das Team ein Rahmenprogramm vorbereitet.

Nähere Informationen erhalten Sie bei ursula.bobitka©stadtdo.de

Näheres zum Programmablauf in München erhalten Sie hier.

Übersicht der Prädikatsträger aus der Region siehe hier