"Dortmunderinnen stellen sich vor" am 11.02.2020 mit Elisabeth Grümer

"Dortmunderinnen stellen sich vor" am 11.02.2020 mit Elisabeth Grümer

Liebe Dortmunderinnen, 

im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Dortmunderinnen stellen sich vor" präsentiert das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund starke Dortmunderinnen, die im Großen wie im Kleinen mit ihrem Engagement wichtige Aufgaben in Dortmund wahrnehmen.

Am 11. Februar 2020 möchte man Ihnen Elisabeth Grümer, Initiatorin der Grümer Hospiz-Stiftung vorstellen.

Elisabeth Grümer, 1947 geboren, ist Stifterin der gleichnamigen Elisabeth Grümer Hospiz-Stiftung. Sie hat mit der Stiftung 2013 ein Erwachsenenhospiz geschaffen - mit 12 Plätzen das Größte in Dortmund. Aktuell entsteht das Hospiz "Sonnenherz", welches Kindern mit lebensverkürzenden Krankheiten und deren Eltern Hilfe anbietet und ein Ort der Zuflucht und Geborgenheit werden soll.

Sie sind eingeladen, in einem moderierten Gespräch mehr über Elisabeth Grümer zu erfahren. Sie wird darüber berichten, was sie motiviert, welche Ziele sie hat und wie sie den Alltag im Hospiz erlebt.

Zudem besteht die Möglichkeit, das Hospiz St. Elisabeth zu besichtigen.:

Treffpunkt:
am Dienstag, 11. Februar 2020
um 17.00 Uhr
Hospiz St. Elisabeth, Bockenfelder Straße 237, 44388 Dortmund

Anschließend, ab ca. 18.30 Uhr, besteht die Möglichkeit, sich mit den anderen Teilnehmerinnen in dem nahegelegen Restaurant "Pferdestall" bei einem gemeinsamen Essen auszutauschen (auf eigene Kosten).

Anmeldung:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Es wird gebeten, aufgrund der begrenzten Kapazität, um Anmeldung bis zum 04. Februar 2020.
Ihre Anmeldung werden gerne per E-Mail (gleichstellungsbuero@dortmund.de) oder telefonisch (0231 50-23300) entgegengenommen.
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung auch verbindlich an, ob Sie beim anschließenden Zusammensein im Restaurant "Pferdestall" teilnehmen möchten.

Kontakt

Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e. V

Evinger Platz 17
44339 Dortmund 

Fon: +49 176 – 64 04 38 34
E-Mail: info©dffw.de

Social Media

XING

"Dortmunderinnen stellen sich vor" am 11.02.2020 mit Elisabeth Grümer

Liebe Dortmunderinnen, 

im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Dortmunderinnen stellen sich vor" präsentiert das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund starke Dortmunderinnen, die im Großen wie im Kleinen mit ihrem Engagement wichtige Aufgaben in Dortmund wahrnehmen.

Am 11. Februar 2020 möchte man Ihnen Elisabeth Grümer, Initiatorin der Grümer Hospiz-Stiftung vorstellen.

Elisabeth Grümer, 1947 geboren, ist Stifterin der gleichnamigen Elisabeth Grümer Hospiz-Stiftung. Sie hat mit der Stiftung 2013 ein Erwachsenenhospiz geschaffen - mit 12 Plätzen das Größte in Dortmund. Aktuell entsteht das Hospiz "Sonnenherz", welches Kindern mit lebensverkürzenden Krankheiten und deren Eltern Hilfe anbietet und ein Ort der Zuflucht und Geborgenheit werden soll.

Sie sind eingeladen, in einem moderierten Gespräch mehr über Elisabeth Grümer zu erfahren. Sie wird darüber berichten, was sie motiviert, welche Ziele sie hat und wie sie den Alltag im Hospiz erlebt.

Zudem besteht die Möglichkeit, das Hospiz St. Elisabeth zu besichtigen.:

Treffpunkt:
am Dienstag, 11. Februar 2020
um 17.00 Uhr
Hospiz St. Elisabeth, Bockenfelder Straße 237, 44388 Dortmund

Anschließend, ab ca. 18.30 Uhr, besteht die Möglichkeit, sich mit den anderen Teilnehmerinnen in dem nahegelegen Restaurant "Pferdestall" bei einem gemeinsamen Essen auszutauschen (auf eigene Kosten).

Anmeldung:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Es wird gebeten, aufgrund der begrenzten Kapazität, um Anmeldung bis zum 04. Februar 2020.
Ihre Anmeldung werden gerne per E-Mail (gleichstellungsbuero@dortmund.de) oder telefonisch (0231 50-23300) entgegengenommen.
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung auch verbindlich an, ob Sie beim anschließenden Zusammensein im Restaurant "Pferdestall" teilnehmen möchten.