Fortsetzung von "Butler,Butch, Beyoncé“ am 21. November 2019

Fortsetzung von "Butler,Butch, Beyoncé“ am 21. November 2019

Liebe Dortmunderinnen,

nach einer fulminanten Auftaktveranstaltung am 21. September 2019 geht es weiter in der neuen Diskursreihe "Butler,Butch, Beyoncé“.
Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund lädt gemeinsam mit dem Theater Dortmund und dem Gleichstellungsbüro der TU Dortmund ein, Activist und Artivist Penelope Kemekenidou kennenzulernen.

Sie setzt sich aktiv für Frauenrechte ein und ist die Mitbegründerin von Gender Equality Media, einer Organisation, die sich gegen sexistische Berichterstattung in Deutschland einsetzt. Mit Kampagnen wie #StopBildSexism oder #unfollowpatriarchy setzt sich die Gruppe konkret gegen patriarchale Strukturen in der Medienlandschaft ein. Derzeit ist sie auch an dem  Aufbau der Gruppe der #panyrosas/Brot und Rosen Deutschland beteiligt, einer der größten internationalen Frauenorganisationen* weltweit. Daneben ist sie Mitorganisatorin des Münchner Frauen*streiks 2020, der sich am 08. März 2020 an die internationale Bewegung anschließt und feministische Themen und Anliegen auf die allgemeine Agenda setzt.

Penelope Kemekenidou ist der Meinung "Jede*r kann unserer Gesellschaft beeinflussen, und es wäre schön, wenn das noch viel stärker ins Bewusstsein der Leute gehen würde."

Termin: Donnerstag, 21. November 2019
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Institut, im Schauspielhaus Dortmund (Theaterkarree 1-3)


Anmeldung:

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Es wird aufgrund der begrenzten Plätze um Anmeldung bis zum 15. November 2019 gebeten.
Anmeldung bitte an gleichstellungsbuero@dortmund.de oder telefonisch (0231 50-23300).

Kontakt

Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e. V

Evinger Platz 17
44339 Dortmund 

Fon: +49 176 – 64 04 38 34
E-Mail: info©dffw.de

Social Media

XING

Fortsetzung von "Butler,Butch, Beyoncé“ am 21. November 2019

Liebe Dortmunderinnen,

nach einer fulminanten Auftaktveranstaltung am 21. September 2019 geht es weiter in der neuen Diskursreihe "Butler,Butch, Beyoncé“.
Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund lädt gemeinsam mit dem Theater Dortmund und dem Gleichstellungsbüro der TU Dortmund ein, Activist und Artivist Penelope Kemekenidou kennenzulernen.

Sie setzt sich aktiv für Frauenrechte ein und ist die Mitbegründerin von Gender Equality Media, einer Organisation, die sich gegen sexistische Berichterstattung in Deutschland einsetzt. Mit Kampagnen wie #StopBildSexism oder #unfollowpatriarchy setzt sich die Gruppe konkret gegen patriarchale Strukturen in der Medienlandschaft ein. Derzeit ist sie auch an dem  Aufbau der Gruppe der #panyrosas/Brot und Rosen Deutschland beteiligt, einer der größten internationalen Frauenorganisationen* weltweit. Daneben ist sie Mitorganisatorin des Münchner Frauen*streiks 2020, der sich am 08. März 2020 an die internationale Bewegung anschließt und feministische Themen und Anliegen auf die allgemeine Agenda setzt.

Penelope Kemekenidou ist der Meinung "Jede*r kann unserer Gesellschaft beeinflussen, und es wäre schön, wenn das noch viel stärker ins Bewusstsein der Leute gehen würde."

Termin: Donnerstag, 21. November 2019
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Institut, im Schauspielhaus Dortmund (Theaterkarree 1-3)


Anmeldung:

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Es wird aufgrund der begrenzten Plätze um Anmeldung bis zum 15. November 2019 gebeten.
Anmeldung bitte an gleichstellungsbuero@dortmund.de oder telefonisch (0231 50-23300).