KinoWeltsichten am 11. Oktober 2020

KinoWeltsichten am 11. Oktober 2020

11.10.2020 • 15.00 Uhr • Kino im U

Geschichten aus Teheran | Ghesse-ha | Tales

Regie: Rakhshan Bani-Etemad

Iran 2014, Spielfilm (88 Minuten)

Persisch mit deutschen Untertiteln

- Eintritt frei -

Die große iranische Filmemacherin Rakshan Bani-Etemad verwebt die Geschichten unterschiedlicher Menschen zu einer vielschichtigen Erzählung des heutigen Teheran.

Der Film gewährt Einblick in den Alltag von Eheleuten, Künstlern, Student*innen und Arbeitern. Seine Geschichten handeln von der Liebe in Familien, Freundschaften und Beziehungen. Der Liebe, die den Menschen die Hoffnung und Kraft gibt, alle Schwierigkeiten und Unterschiede überwinden und für ein besseres Leben kämpfen zu können. Der Film wurde beim Filmfestival in Venedig mit dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

Corona-Hinweis:

Wir weisen Sie darauf hin, dass alle Termine unter Vorbehalt dessen stehen, wie sich die Corona-Krise weiter entwickelt. Im Zweifelsfall informieren Sie sich bitte beim Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund: gleichstellungsbuero@dortmund.de, Tel. 0231/50-23300.

Kontakt

Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e. V

Evinger Platz 17
44339 Dortmund 

Fon: +49 176 – 64 04 38 34
E-Mail: info©dffw.de

Social Media

XING

KinoWeltsichten am 11. Oktober 2020

11.10.2020 • 15.00 Uhr • Kino im U

Geschichten aus Teheran | Ghesse-ha | Tales

Regie: Rakhshan Bani-Etemad

Iran 2014, Spielfilm (88 Minuten)

Persisch mit deutschen Untertiteln

- Eintritt frei -

Die große iranische Filmemacherin Rakshan Bani-Etemad verwebt die Geschichten unterschiedlicher Menschen zu einer vielschichtigen Erzählung des heutigen Teheran.

Der Film gewährt Einblick in den Alltag von Eheleuten, Künstlern, Student*innen und Arbeitern. Seine Geschichten handeln von der Liebe in Familien, Freundschaften und Beziehungen. Der Liebe, die den Menschen die Hoffnung und Kraft gibt, alle Schwierigkeiten und Unterschiede überwinden und für ein besseres Leben kämpfen zu können. Der Film wurde beim Filmfestival in Venedig mit dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

Corona-Hinweis:

Wir weisen Sie darauf hin, dass alle Termine unter Vorbehalt dessen stehen, wie sich die Corona-Krise weiter entwickelt. Im Zweifelsfall informieren Sie sich bitte beim Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund: gleichstellungsbuero@dortmund.de, Tel. 0231/50-23300.