KinoWeltsichten am 15. November 2020

KinoWeltsichten am 15. November 2020

15.11.2020 • 15.00 Uhr • Kino im U

Der Glanz der Unsichtbaren

Regie: Louis-Julien Petit

Frankreich 2019, Spielfilm (102 Minuten)

Französisch mit deutschen Untertiteln

empfohlen ab 14 Jahren

- Eintritt frei - 

Selbstironischer Humor und Abneigung gegen jede Form von Selbstmitleid prägen die Frauen, denen es gelingt weiterzumachen, obwohl ihnen schlimme Dinge widerfahren sind.

Realistisch, witzig, zärtlich und schmerzlich, aber nie rührselig, herablassend oder pessimistisch werden in diesem Film die Geschichten wohnungsloser Frauen erzählt. Der einzige Ankerpunkt ihres prekären Alltags ist das Tageszentrum L’Envol. Die Schließung droht und den Sozialarbeiterinnen bleiben nur drei Monate, um die Frauen wieder in die Gesellschaft einzugliedern. Für ihre Schützlinge tun sie alles: Strippen ziehen, Notlügen, Schwindeleien... Ab jetzt ist jedes Mittel recht!

Corona-Hinweis:

Wir weisen Sie darauf hin, dass alle Termine unter Vorbehalt dessen stehen, wie sich die Corona-Krise weiter entwickelt. Im Zweifelsfall informieren Sie sich bitte beim Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund: gleichstellungsbuero@dortmund.de, Tel. 0231/50-23300.

Gesamtübersicht KinoWeltsichten 2. Hj. 2020

Kontakt

Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e. V

Evinger Platz 17
44339 Dortmund 

Fon: +49 176 – 64 04 38 34
E-Mail: info©dffw.de

Social Media

XING

KinoWeltsichten am 15. November 2020

15.11.2020 • 15.00 Uhr • Kino im U

Der Glanz der Unsichtbaren

Regie: Louis-Julien Petit

Frankreich 2019, Spielfilm (102 Minuten)

Französisch mit deutschen Untertiteln

empfohlen ab 14 Jahren

- Eintritt frei - 

Selbstironischer Humor und Abneigung gegen jede Form von Selbstmitleid prägen die Frauen, denen es gelingt weiterzumachen, obwohl ihnen schlimme Dinge widerfahren sind.

Realistisch, witzig, zärtlich und schmerzlich, aber nie rührselig, herablassend oder pessimistisch werden in diesem Film die Geschichten wohnungsloser Frauen erzählt. Der einzige Ankerpunkt ihres prekären Alltags ist das Tageszentrum L’Envol. Die Schließung droht und den Sozialarbeiterinnen bleiben nur drei Monate, um die Frauen wieder in die Gesellschaft einzugliedern. Für ihre Schützlinge tun sie alles: Strippen ziehen, Notlügen, Schwindeleien... Ab jetzt ist jedes Mittel recht!

Corona-Hinweis:

Wir weisen Sie darauf hin, dass alle Termine unter Vorbehalt dessen stehen, wie sich die Corona-Krise weiter entwickelt. Im Zweifelsfall informieren Sie sich bitte beim Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund: gleichstellungsbuero@dortmund.de, Tel. 0231/50-23300.

Gesamtübersicht KinoWeltsichten 2. Hj. 2020