Nur die Liebe zählt? Einladung zum Equal Pay Day - Machen Sie mit!

Nur die Liebe zählt? Einladung zum Equal Pay Day - Machen Sie mit!

Liebe Mitglieder und liebe Interessierte,

seit Jahren gibt es keine Veränderung hinsichtlich der Gehaltsschere zwischen Frauen und Männern. 2017 kamen Frauen auf einen durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von 16,59 Euro; Männer auf einen von 21 Euro. Die Lohnlücke liegt unbereinigt bei 21 Prozent – ein Einkommensunterschied, der so groß ist, wie in kaum einem anderen EU-Land – und welcher im Vergleich zum Vorjahr wieder einmal unverändert hoch ist, so die Berechnungen des Statistischen Bundesamtes.

Der Equal Pay Day macht auf diese Diskrepanz aufmerksam. Er symbolisiert das Datum, bis zu dem Frauen ab Jahresbeginn gar nicht bezahlt würden, wenn sie während des restlichen Jahres den gleichen durchschnittlichen Stundenlohn wie die Männer erhalten würden. In diesem Jahr ist es der 18. März.

Die Gründe für die Einkommensunterschiede sind vielschichtig und vielfach analysiert. Dass sich etwas ändern muss, darauf macht das Dortmunder Aktionsbündnis, welches aus mehr als 40 Organisationen besteht, zum Equal Pay Day aufmerksam.

Am 18. März 2019 wird öffentlichkeitswirksam zum Protest gegen die Lohnlücke aufgerufen. Das Aktionsbündnis hat dafür ein vielseitiges, kreatives Veranstaltungsprogramm zusammengestellt und wir laden Sie herzlich ein, daran teilzunehmen!

Zeigen Sie mit uns Flagge beim Marsch durch die Stadt (ab 17 Uhr) mit der Samba Gruppe Atè Logo!

Anschließend geht es in der Bürgerhalle des Dortmunder Rathauses weiter. Wir laden Sie ein, am Red-Dinner teilzunehmen und mehr über über das Steuersystem, die sogenannte "Hausfrauenehe" und über Alternativmodelle zu erfahren. Informieren Sie sich zum Thema beim Kurzvortrag "Nur die Liebe zählt ?! Ehegattensplitting – ein Auslaufmodell!“ und beim Kurzfilm "Was sagen Sie dazu?!“.
Fragen Sie die Expert*innen. Diskutieren Sie mit uns, den Veranstaltenden.

Die Möglichkeit zum Austausch gehört selbstverständlich ebenso zum Programm wie Fingerfood und diverse Getränke. Mehr dazu: siehe auch Flyer

Wir freuen uns über viele Teilnehmer*innen!


Ihr Dortmunder Aktionsbündnis zum Equal Pay Day:

AfricanTide Union e.V.
Agentur für Arbeit, Dortmund. Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Alevitische Gemeinde Deutschland e.V.
Arbeiterwohlfahrt
Arbeitsgemeinschaft Dortmunder Frauenverbände
Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Kreisverband Dortmund
CDU Frauenunion
Deutscher Juristinnenbund, Ortsgruppe Dortmund
DGB Jugend Dortmund
DGB Region Dortmund-Hellweg
DHB-Netzwerk Haushalt
Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft (dffw)
Dortmunder Mitternachtsmission e.V.
Evangelischer Kirchenkreis Dortmund
Büro der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten
Fachhochschule Dortmund, Gleichstellungsbüro
Frauen helfen Frauen e. V.
Frauenberatungsstelle Dortmund
Frauen helfen Frauen e. V.
Frauenschutzhaus Dortmund
Frauenbrücke Ost-West, Region Ruhrgebiet/Dortmund
Frauen-Netzwerk LibELLEn
GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft)
Gleichstellungsbüro Stadt Dortmund
Grone Bildungszentren NRW gGmbH, Grone Dortmund
IN VIA Dortmund e.V.
Jobcenter, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
kfd - Frauengemeinschaft
Stadtverband Dortmund
Klüngelstammtisch
Migrantinnenverein Dortmund
PSG Mädchen- und Frauentreff Kratzbürste
Sophia e.V.
Soroptimist Club Dortmund
Soroptimist Club RuhrRegion
Sozialdienst kath. Frauen Dortmund Hörde e.V.
Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD)
Stiftung aufmüpfige Frauen
Synodalverband der Evangelischen Frauenhilfe Dortmund
TU Dortmund, Gleichstellungsbüro
ver.di - Bezirk Dortmund
Wirtschaftsförderung Dortmund,
Frau.Innovation.Wirtschaft
Zonta - Club Dortmund
Zonta-Club Dortmund Phoenix

Kontakt

Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e. V

Evinger Platz 17
44339 Dortmund 

Fon: +49 176 – 64 04 38 34
E-Mail: info©dffw.de

Social Media

XING

Icon zur Kategorie "Aktuelle Themen / Projekte" Icon zur Kategorie Kooperationen

Nur die Liebe zählt? Einladung zum Equal Pay Day - Machen Sie mit!

Liebe Mitglieder und liebe Interessierte,

seit Jahren gibt es keine Veränderung hinsichtlich der Gehaltsschere zwischen Frauen und Männern. 2017 kamen Frauen auf einen durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von 16,59 Euro; Männer auf einen von 21 Euro. Die Lohnlücke liegt unbereinigt bei 21 Prozent – ein Einkommensunterschied, der so groß ist, wie in kaum einem anderen EU-Land – und welcher im Vergleich zum Vorjahr wieder einmal unverändert hoch ist, so die Berechnungen des Statistischen Bundesamtes.

Der Equal Pay Day macht auf diese Diskrepanz aufmerksam. Er symbolisiert das Datum, bis zu dem Frauen ab Jahresbeginn gar nicht bezahlt würden, wenn sie während des restlichen Jahres den gleichen durchschnittlichen Stundenlohn wie die Männer erhalten würden. In diesem Jahr ist es der 18. März.

Die Gründe für die Einkommensunterschiede sind vielschichtig und vielfach analysiert. Dass sich etwas ändern muss, darauf macht das Dortmunder Aktionsbündnis, welches aus mehr als 40 Organisationen besteht, zum Equal Pay Day aufmerksam.

Am 18. März 2019 wird öffentlichkeitswirksam zum Protest gegen die Lohnlücke aufgerufen. Das Aktionsbündnis hat dafür ein vielseitiges, kreatives Veranstaltungsprogramm zusammengestellt und wir laden Sie herzlich ein, daran teilzunehmen!

Zeigen Sie mit uns Flagge beim Marsch durch die Stadt (ab 17 Uhr) mit der Samba Gruppe Atè Logo!

Anschließend geht es in der Bürgerhalle des Dortmunder Rathauses weiter. Wir laden Sie ein, am Red-Dinner teilzunehmen und mehr über über das Steuersystem, die sogenannte "Hausfrauenehe" und über Alternativmodelle zu erfahren. Informieren Sie sich zum Thema beim Kurzvortrag "Nur die Liebe zählt ?! Ehegattensplitting – ein Auslaufmodell!“ und beim Kurzfilm "Was sagen Sie dazu?!“.
Fragen Sie die Expert*innen. Diskutieren Sie mit uns, den Veranstaltenden.

Die Möglichkeit zum Austausch gehört selbstverständlich ebenso zum Programm wie Fingerfood und diverse Getränke. Mehr dazu: siehe auch Flyer

Wir freuen uns über viele Teilnehmer*innen!


Ihr Dortmunder Aktionsbündnis zum Equal Pay Day:

AfricanTide Union e.V.
Agentur für Arbeit, Dortmund. Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Alevitische Gemeinde Deutschland e.V.
Arbeiterwohlfahrt
Arbeitsgemeinschaft Dortmunder Frauenverbände
Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Kreisverband Dortmund
CDU Frauenunion
Deutscher Juristinnenbund, Ortsgruppe Dortmund
DGB Jugend Dortmund
DGB Region Dortmund-Hellweg
DHB-Netzwerk Haushalt
Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft (dffw)
Dortmunder Mitternachtsmission e.V.
Evangelischer Kirchenkreis Dortmund
Büro der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten
Fachhochschule Dortmund, Gleichstellungsbüro
Frauen helfen Frauen e. V.
Frauenberatungsstelle Dortmund
Frauen helfen Frauen e. V.
Frauenschutzhaus Dortmund
Frauenbrücke Ost-West, Region Ruhrgebiet/Dortmund
Frauen-Netzwerk LibELLEn
GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft)
Gleichstellungsbüro Stadt Dortmund
Grone Bildungszentren NRW gGmbH, Grone Dortmund
IN VIA Dortmund e.V.
Jobcenter, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
kfd - Frauengemeinschaft
Stadtverband Dortmund
Klüngelstammtisch
Migrantinnenverein Dortmund
PSG Mädchen- und Frauentreff Kratzbürste
Sophia e.V.
Soroptimist Club Dortmund
Soroptimist Club RuhrRegion
Sozialdienst kath. Frauen Dortmund Hörde e.V.
Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD)
Stiftung aufmüpfige Frauen
Synodalverband der Evangelischen Frauenhilfe Dortmund
TU Dortmund, Gleichstellungsbüro
ver.di - Bezirk Dortmund
Wirtschaftsförderung Dortmund,
Frau.Innovation.Wirtschaft
Zonta - Club Dortmund
Zonta-Club Dortmund Phoenix